Korkparkett

Die Rinde der Korkeiche, die in weiten Teilen Portugals und Spaniens beheimatet ist, bildet das Ausgangsmaterial für Korkparkett. Erstmalig kann eine Korkeiche nach einer Lebenszeit von 25 Jahren geschält werden. Hierbei wird der Kork in Handarbeit vom Stamm gelöst. Das schadet dem Baum nicht, da er in der Lage ist, neue Rinde zu bilden. Kork ist ein nachwachsender Rohstoff, da jeder Baum alle 9–10 Jahre geschält werden kann. Unter Zusatz eines Bindemittels wird das geschrotete Naturprodukt zu Platten gepresst. Für die Qualität des Korkparketts ist das Gewicht von entscheidender Bedeutung, denn je dichter der Kork zusammen gepresst ist, desto schwerer und strapazierfähiger ist er. Wir verkaufen und verlegen nur Kork mit einem hohen Raumgewicht, was natürlich zu extrem langer Haltbarkeit führt.

Korkfußboden vereinigt viele positive Eigenschaften: Er ist elastisch, strapazierfähig, warm, antistatisch, lärm- und schalldämmend, hygienisch und pflegeleicht.

Massives Korkparkett gibt es in 4 und 6 mm Stärke in verschiedenen Strukturen. Nach der vollflächigen Verklebung mit AURO Naturharzkleber wird es geschliffen und durch die darauf folgende ökologische Oberflächenbehandlung, mit AURO Naturölen und Naturwachsen, wird es veredelt und geschützt.

Kork-Fertigparkett ist die Alternative zu den massiven Korkplatten. Es ist 3-schichtig aufgebaut mit der Nutzschicht, der Trägerplatte für die Stabilität und dem Rollkork-Gegenzug zur Trittschalldämmung. Wir führen Kork-Fertigparkett in 10 und 11 mm Gesamtstärke mit verschiedenen Oberflächenstrukturen. Mit der leimlosen „clic“ Verbindung wird es schwimmend verlegt.

Weitere Muster sehen Sie auf den Seiten unseres Lieferanten.

Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett
Korkparkett Weiss Transparent
Korkparkett
Korkparkett Fatima Natur
Korkparkett
Korkparkett Zebra Natur